Ein Vorteil meines abwechslungsreichen Fotografenalltags ist, dass ich immer wieder aufs Neue Einblicke in Abläufe von verschiedensten Firmen und deren Mitarbeitern erhalte, wenn ich für Firmenportraits und Unternehmensfotografie gebucht werde. Ich versuche zu verstehen, wie sie arbeiten und die Welt aus ihrem Blickwinkel zu sehen. Dabei lerne ich die unglaublichsten Dinge und Menschen kennen.

So wie bei meiner Industriefotografie für das Unternehmen Bartscherer & Co Recycling Gmbh. Die Firma mit Betriebssitz in Reinickendorf in Berlin beschäftigt ca. 160 Mitarbeiter und ist ein Entsorgungsfachbetrieb für Altpapier sowie für weitere Sekundärrohstoffe wie Kunststoff, Holz, Folien und Schrott.

Bei meiner Firmen- und Werbefotografie möchte ich die jeweilige Stimmung des Unternehmens einfangen und die Mitarbeiter in authentischen Situationen zeigen. Dies war auf dem mehr als 40.000 m² großen Unternehmensbereich eine spannende Herausforderung, vor allem da die meisten Aufgabengebiete im Freien stattfinden. Dort ist es oft laut, dreckig und die Witterungsverhältnisse wechselhaft. Viel Planung kann es da selbstverständlich nicht geben und ich musste mir vor Ort einen Eindruck verschaffen, was die besten Motive sein könnten. Außerdem wird natürlich auch nicht wegen mir die Arbeit niedergelegt, so dass ich versuchen musste, mich unauffällig in die Betriebsabläufe einzufügen. Doch darum geht es mir bei meiner Unternehmensfotografie auch. Ich möchte die Menschen hinter dem Unternehmen zeigen, emotional und persönlich. Wenn ich also die Mitarbeiter an ihren unterschiedlichen Einsatzorten bei ihren täglichen Aufgaben beobachten kann, entstehen meiner Meinung nach die besten Fotos. Die Menschen fühlen sich in ihrer gewohnten Umgebung wohl und es entstehen natürliche Firmenportraits.

Die Dimensionen und Weitläufigkeit der Arbeitsbereiche des Unternehmens Bartscherer & Co Recycling GmbH, die in den Industriefotos dargestellt werden sollten, waren ein interessanter Gegensatz zu der “klassischen” Arbeit im Fotostudio und verlangten von mir Improvisationsfähigkeit, Spontaneität, Ausdauer und Anpassungsfähigkeit. Die großen Maschinen und verschiedensten Recyclingvorgänge waren ziemlich beeindruckend und der Tag für mich ein spannender Blick hinter die Kulissen.

Diese Arbeit ist in Zusammenarbeit mit Angela Elbing Fotografie entstanden.