One love, was für ein treffendes Motto für die 15. Yoga Conference in Köln. Denn bei der Veranstaltung, die jeden Teilnehmer mit offenen Armen empfängt, geht es vor allem um ein gemeinsames Miteinander. Es geht um Begegnungen. Begegnungen bei schweißtreibenden Yoga Workshops, bei Konzerten und Lesungen oder einfach beim Food Truck und einem gemeinsamen Kaffee.
Ein wenig ist es wie bei einem Klassen- oder Familientreffen. Menschen, die sich einmal im Jahr treffen, kommen zusammen und haben eine gute Zeit – einfach ausgedrückt. Doch wenn man genauer hinsieht, geht es um mehr.
Es geht darum, in den Yoga Kursen neues von sich zu entdecken, zu lernen, zu teilen und vielleicht sogar innere oder äußere Blockaden zu lösen. Eine Begegnung, die mich dabei dieses Jahr besonders bewegt hat, war die mit Abbie Galvin. Zum ersten Mal dabei, gab sie bei der diesjährigen Yoga Conference gleich mehrere Katonah Yoga Kurse, die ich fotografisch festhielt. Dabei konnte ich auch für mich persönlich einiges mitnehmen. Wie Steffi Grube sagt: „Eine Stunde mit Abbie fühlt sich an, als wenn man einmal das ganze Haus lüftet und putzt. Der Körper fühlt sich so an, als wenn (endlich) alles wieder an seinem Platz ist.“
Ich bin unfassbar glücklich und zufrieden wieder ein Teil dieses einzigartigen 4 Tage Events gewesen sein zu dürfen. Die besondere Stimmung, erhebend und inspirierend, zu erleben und Menschen zu treffen, die ihre Liebe zum Yoga miteinander teilen möchten. Das Herz als Symbol für Liebe schmückte nicht nur das diesjährige Motto, sondern fand sich auch in zahlreichen Arten auf der Conference wieder – und schlich sich natürlich auch auf einige meiner Fotos… #oneloveyogaconference

Mit dabei waren unter anderen auch: Bryan Kest, Abbie Galvin, Matt Giordano, Meghan Currie, Maya Fiennes, Andrea QBI Kubasch, Barbra Noh, Dirk Bennewitz, Michael Forbes, Dwayne Holliday, Georg Lolos, Julia & Pascal Weis, Kenneth Frisby, Nicole Bongartz, Patrick Broome, Raghunath Cappo, Suze Retera, Frank Schuler, Tsakpo Rinpoche, Uh-Young Kim, Wanda Badwal, Yopi & Lotta und DJane Franca Rehm

One love, what a fitting theme for the 15th Yoga Conference in Cologne. Because the event, which welcomes every participant with open arms, is mainly about togetherness. It’s about encounters. Encounters during sweaty yoga workshops, concerts and readings or by the food truck for a joint coffee.
It is a little bit like a class or family reunion. People, who meet once a year, come together and have a great time – simply put. But if you look a little closer, there is more than that. It is about discovering new things about yourself during a yoga class, it is about learning, sharing and maybe even releasing inner and outer barriers. One encounter, that really moved me this year, was the one with Abbie Galvin. Being at the event for the first time, she gave various Katonah Yoga classes at the Yoga Conference, that I took pictures of. Thereby I could take away a few things for me personally. Like Steffi Grube said: “One hour with Abbie feels like airing and cleaning your whole house. The body feels as if finally everything is back at its place.”
I am extremely happy and pleased that I was a part of this unique 4 days long event. To experience the special atmosphere, uplifting and inspiring, and to meet people, who want to share their love for yoga with each other. The heart as a symbol for love not only graced this years theme but could also be found again in different ways at the conference – and obviously also sneaked into some of my photos… #oneloveyogaconference